Christian – 50% der Wambologen

Grüße!Christian spielt

Ich bin Christian, und so beginnt es.
Wir starten einen Blog.

Wir, das sind ich – Christian – und David.

Geboren im Jahre 1984 und ausgestattet mit einem 11 Jahre älteren Bruder bin ich ein Kind der ersten Konsolengeneration.

Ja, ich war hautnah dabei, als der Atari VCS 2600 Pac-Man an den heimischen Fernseher brachte. Freeway, Pole Position, Space Invaders, Berzerk, Rampage! Goldene Zeiten.
Zugegeben, wir haben nicht jeden Mist mitgemacht. Aber einen Commodore 16+4 mit Datasette, DEN hatten wir! Davon blieb mir aber nur ganz grob ein Jump’n’run in Erinnerung, bei dem der Song Popcorn lief. Ach, und natürlich die Ladezeiten der Datasette, die selbst Shogun 2 in den Schatten stellen.
Okay, danach die 8-Bit-Ära hab ich verpennt, abgesehen vielleicht vom Gameboy, der ja im Grunde genommen von der Leistung her nem NES entspricht, nur eben mit weniger Farbe.
Was mich nie störte, ich bin farbenblind. Doch dazu ein andermal sicher mehr.
Aber dann: Wir holten uns den Sega Mega Drive, ein tolles Gerät mit echt großartigen Titeln. Ja, Landstalker IST das bessere Zelda. Kennt noch jemand Master of Monsters?
Und dann bekamen wir einen Super NES geschenkt. Ami-Import, es war ein ziemlicher Schmerz im Esel (-> Babelfish … „Pain in the ass“) mit Pal-Spielen. Die meisten funktionierten einfach nicht, trotz Adapter. Deswegen war unsere Spielesammlung auf dieser Konsole auch nicht wahnsinnig groß, aber ein paar Highlights hatten wir: F-Zero, Super Soccer, Mario Kart (in meinen Augen das einzig WIRKLICH Gute), Super Bomberman, Sim City … und noch einige mehr.
Und dann war es soweit: Sega brachte den Saturn raus und leitete damit den Untergang dessen Konsolen-Ära ein. Ich hatte verdammt noch mal viel Spaß mit dem Apparat – sei es mit Sega Rally, Virtua Fighter 2, Titan Wars (mit Babylon 5-Star und Namensvetterin Claudia Christian in den Zwischensequenzen!), Daytona USA, Worms, Sim City 2000 – oder Command & Conquer, das ich doch tatsächlich zuallererst auf einer Konsole spielte.
Aber das reichte meinem Bruder nicht! Er musste ja auch noch die PlayStation kaufen. Gute Entscheidung, so konnten wir aus dem Vollen schöpfen. Wing Commander 3+4 sind die ersten Spiele, die mir sofort einfallen, aber auch WarCraft 2, Tekken 3, Alien Trilogy (… nur dank God-Cheat hatte ich keinen Herzanfall) und wasweißichnochalles.
Für lange Zeit waren das dann aber auch „meine“ letzten Konsolen. Es dauerte bis 2010, bis ich wieder einstieg – und ich kaufte mir die PlayStation 3. Tolles Teil, ich sag nur Dead Space, Red Dead Redemption, Killzone, Valkyria Chronicles, Heavy Rain, Virtua Fighter 5 …… David HASST Virtua Fighter! Er bevorzugt Bmups, bei denen man 3 Moves auswendig lernt und den Gegner damit zuspammt. Mortal Kombat heißt sein Liebling. Das „Mau Mau“ unter den Prüglern. Macht Spaß, keine Frage! Aber ist man erst mal Herr der Königsdisziplin …

„Verdammt, was hat der Junge zwischen PS1 und PS3 gemacht???“

Ganz einfach – er hatte seinen ersten eigenen PC (… und Aufrüstung, Aufrüstung, Neukauf, Aufrüstung, Neukauf, Aufrüstung, Aufrüstung, Neukauf …).
Der PC hat mich sogar noch vor dem Mega Drive gepackt, als mein Ich-sag-noch-Onkel uns damals auf seinem immer die tollsten Spiele zeigte. Hammer, waren das Welten.
Ich erinnere mich an Pirates, M.U.D.S., alte Wing Commander-Teile (wenn ich selber gespielt habe, war die Sarg-Abschuss-Szene mein häufigster Anblick – verdammt ich war 7 oder so!), Ufo – Enemy Unknown und so vieles mehr. Aber PCs waren teuer, Konsolen waren günstig, im Verhältnis.
Mein erster. 233er MMX mit ich glaube 32 MB Ram und ner 16 MB Grafikkarte. Glaube, sogar eine Soundblaster steckte drin. Oh ja, früher, da hatten wir nicht nur Diskettenlaufwerke, sondern auch Soundkarten!
Und Star Trek – Starfleet Academy. X-Wing vs. Tie Fighter. Heroes of Might and Magic. Jagged Alliance 2. Fallout 1+2 ,beides auf den Gold Games … Gold Games anyone? Große Spiele-Compilations waren früher ebenfalls der Hit. Daher habe ich auch Leisure Suit Larry 7 – Yacht nach Liebe. Der wohl beste Larry.
Jedi Knight, Götter im Himmel! Was ein Spiel. Dungeon Keeper. Half Life. Anno 1602. Ach ich könnte so viele aufzählen, aber vielleicht sollte ich mit meiner Spielebiografie langsam zum Ende kommen – mit einem letzten Titel. Und welcher eignet sich dafür besser als der, den ich im Moment spiele?
Ich erwähnte ihn schon, es ist der großartige neueste Teil einer der meiner Meinung nach wichtigsten Spielereihen überhaupt. Total War: Shogun 2.
Als die Demo zum ersten Shogun herauskam, 1999, war ich schon total hin und weg. Mein mangelndes strategisches Geschick zu dem Zeitpunkt jedoch verhinderte, dass ich sonderlich gut wurde in dem Spiel. Kein Wunder – bis zu dem Zeitpunkt funktionierten Strategiespiele so, dass man eine möglichst große Armee zusammenstellte, nen Rahmen drumherum zog und nen Rechtsklick auf den Gegner machte.

Das bin ich also, Christian, früher eher Multiplatformer und PC-Zocker, heute Sony-Jünger und immer noch PC-Zocker. Warum PS, warum nicht X-Box? Nun, David hatte vor mir eine PS. Warum zum Teufel soll ich mir dann die andere Konsole holen, sodass wir nicht online zusammen zocken können?
Ja, zusammen – normalerweise spielen wir lieber Co-op als Versus.
Meine liebsten Genres am PC sind Rundenstrategie/-Taktik (Heroes of Might and Magic, Jagged Alliance, Alpha Centauri, aber auch Total War zähl ich dazu) und RPG (Fallout, The Elder Scrolls, Gothic), oder auch gerne mal einen Shooter (F.E.A.R., Doom 3, Aliens vs. Predator).
Und an der Konsole? Hauptsache, es ist gut. Hab mich sogar an Gamepad-Shooter (wie Killzone) gewöhnt! Ansonsten, von Sport über Racer bis hin zu Beat’em Ups ist alles dabei, was Laune macht.

Das wars erstmal zum Thema Zocken. Filme sind noch eine Leidenschaft – manchmal find ich auch die Zeit, ein Buch zu lesen, Scheibenwelt oder Warhammer 40.000. Ohja, letzteres ist auch eine kleine Leidenschaft – neben einigen Büchern und PC-Spielen habe ich noch eine Startarmee, die jedoch längst nicht fertig bemalt ist und auch noch nie zum Einsatz kam. Kommt noch!

Wegtreten!

Nachtrag: 24. Oktober 2013, es ist soweit. Ich bin nur noch 33% der Wambologen. Wir haben Zuwachs!
Ich begrüße unser eigenes, ganz persönliches Gamerweibchen Carolin!

Advertisements

Über Wambologen

Besucht uns auf Facebook! http://www.facebook.com/pages/Wambologen/216884481733762
Dieser Beitrag wurde unter Christian spielt, Die Wambologen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Christian – 50% der Wambologen

  1. Gamerweibchen schreibt:

    Gratulation und Wilkommen auf WordPress, Kollegen. 🙂 Viel Erfolg mit eurem Blog und nicht vergessen: Game on!

  2. Yugobaer schreibt:

    Da sitze ich heute Morgen ahnungslos auf dem Pott, das iPhone in der Hand und lese mir eure ersten Blogs durch. Kompliment, liebe Kollegen, echt unterhaltsam. Bei dem einen oder anderen Game schwenkte ich plötzlich in lang vergessene Erinnerungen. Mein Gott, wie lang ist das schon her…
    Und dann…halt, stopp…Blasphemie…Leisure Suit Larry 7, der beste Larry?!?!? Die ersten drei Teile sind „der echte Larry“ und in meinen Augen ist Teil 3 – Passionate Patti in Pursuit of the Pulsating Pectorals – mit Abstand das beste Larry-Game.
    Wie schon oben geschrieben, echt super geschrieben. Macht so weiter, ich freue mich schon auf unterhaltsamen Lesestoff…

  3. Pingback: It’s a long road … | Wambologen

  4. Pingback: Carolin – 34% der Wambologen | Wambologen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s